Auszeichnungen

Seit 1994 Trägerin des Bayerischen Verdienstordens
Seit 2005 Ehrenbürgerin der Landeshauptstadt München
Seit 2008 Trägerin des Großen Bundesverdienstkreuzes
Seit 2009 Ehrendoktor der Universität Tel Aviv

 

Am 23. November 2010 ausgezeichnet mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (= höchste zivile Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland).

 

Seit 2011 ist sie Ehrensenatorin der Hochschule für jüdische Studien Heidelberg

 

Neben den höchsten staatlichen und universitären Auszeichnungen und Ehrungen wurden an Frau Dr. h.c. Charlotte Knobloch eine Vielzahl deutscher, israelischer und internationaler Preise verliehen. Darunter:

  • der Community Service Award der Conference of European Rabbis
  • der AJC Sidney Lefkowitz Award for International Jewish Renewa
  • der Scopus Award der Hebräischen Universität Jerusalem
  • die Europamedaille der Bayerischen Staatsregierung
  • der Georg-Meistermann-Preis der Stiftung Stadt Wittlich
  • der Sheba Humanitarian Award des Sheba Medical Centers
  • die Moses Mendelssohn Medaille der Moses Mendelssohn Stiftung
  • die Knorr-von-Rosenroth-Medaille in Gold der Stadt Sulzbach-Rosenberg
  • der Eugen-Bolz-Preis der Eugen-Bolz-Stiftung
  • der Ehrenpreis der DIG Aachen
  • die Ehrenmedaille des Deutschen Olympischen Sportbundes
  • der Cinema for Peace Award
  • der Initiativpreis „Werterhalt & Weitergabe“
  • der Bayerische Staatspreis für Unterricht und Kultus
  • der Distinguished Humanitarian Award der Bnai Zion Foundation
  • der Sonderpreis des German Jewish History Awards
  • der „Tutzinger Löwe“ der Evangelischen Akademie Tutzing
  • am 10. Juli 2016 wird Charlotte Knobloch mit dem Oberbayerischen Kulturpreis des Regierungsbezirks Oberbayern ausgezeichnet